Die NEUE Rechtslage zwischen ASR A 5.2 und RSA 21: Konflikte und Lösungsansätze (alle Straßen)

Die NEUE Rechtslage zwischen ASR A 5.2 und RSA 21: Konflikte und Lösungsansätze (alle Straßen)

Widersprüche und Konflikte erkennen – Lösungsansätze für die Praxis finden

  • Seminar Seminar
0,00 € *
Seminar nur als Inhouse-Veranstaltung buchbar. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

zzgl. MwSt., inkl. Seminarunterlagen

Bestellnummer: SW10006
1-tägige Inhouse Schulung oder Webinar Für Baubetriebe, Bauhöfe, Verkehrsbehörden und...

1-tägige Inhouse Schulung oder Webinar

Für Baubetriebe, Bauhöfe, Verkehrsbehörden und Verkehrssicherungsunternehmen bedeutet die Einführung der technischen Regeln für Arbeitsstätten ASR A 5.2 dringenden Handlungsbedarf, denn in der praktischen Umsetzung besteht an vielen Stellen Konfliktpotenzial zur bestehenden RSA 21.
Die Widersprüche zwischen beiden Regelwerken erfordern eine beidseitige Harmonisierung. Andernfalls treffen Praktiker bei der Umsetzung auf zwei nur schwer miteinander zu vereinbarende Regelungen.

In unserem Praxisseminar lernen Sie die Konflikte zwischen beiden Regelwerken kennen. Gleichzeitig erfahren Sie welcher Handlungsbedarf besteht und erarbeiten wirkungsvolle Lösungsansätze für Ihre Arbeitspraxis.

Topaktuell hat die BASt neue Handlungsempfehlungen für besonders kritische Grenzfälle der ASR A 5.2 veröffentlicht. In unser Seminar fließen diese in der neuesten Fassung ein.

Schulungsinhalt

  • Gefahren für das Baustellenpersonal
  • Verantwortung und Pflichten
  • Rechtslage Verkehrssicherung: StVO, RSA 21, ZTV SA 97
  • Vorschriften und Regeln zum Arbeitsschutz: ArbSchG, Baustellenverordnung, Arbeitsstättenverordnung, ASR A 5.2
  • Schutzmaßnahmen: Sicherheitsabstände, Bewegungsfläche Vergleich RSA 21 / ASR A 5.2
  • Lösungsansätze mit Praxisbezug

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren aus erster Hand, welcher Handlungsbedarf für eine erfolgreiche Umsetzung der technischen Regeln ASR A 5.2 besteht und welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen.
  • Sie erhalten einen kompakten Überblick zu den wesentlichen Anforderungen der technischen Regeln.
  • Sie bekommen kompetente, praxisorientierte Hilfestellung bei der Gestaltung und der Umsetzung der technischen Regeln.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Führungskräfte von Baubetrieben, Bauhöfen, Verkehrsbehörden, Energieversorgern, Ingenieur- und Vermessungsbüros, Verkehrssicherungsfirmen und Forstverwaltungen , Baubehörden, Ordnungsämter, Straßenverkehrsbehörden

Hinweis: Seminaranmeldungen sind nur für Firmen und Behörden möglich. Anmeldungen von Privatpersonen können auf diesem Weg nicht berücksichtigt werden.

Anmeldeformular als PDF-Datei

Hier können Sie das Anmeldeformular als PDF-Datei herunterladen und uns per E-Mail, Fax oder per Post zusenden: Seminaranmeldung

Irrtümer/Änderungen vorbehalten

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Aktuelle Corona-Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass für unsere Präsenzseminare bis auf Weiteres die 3G-Regelung gilt. Um teilnehmen zu können, müssen Sie nachweislich vollständig geimpft sein oder als genesen gelten oder einen negativen Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder einen negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorweisen. Unsere Seminarbetreuung überprüft die Nachweise und dokumentiert den 3G-Status mittels einer Liste.

Zudem sind für alle das Tragen einer FFP2-Maske – außer am Platz im Tagungsraum und während der Mahlzeiten – sowie die Hygienerichtlinien des Veranstaltungshotels (Abstandsregeln, Desinfektion, Lüftungskonzept etc.) verpflichtend.

Sollten darüber hinaus am jeweiligen Veranstaltungsort aktuell regionale Schutzmaßnahmen angeordnet sein, finden selbstverständlich diese Maßnahmen Anwendung.

Bleiben Sie gesund!

Ablauf

Dauer

1 Tag: von 09:00 bis 16:30 Uhr

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.