IT-Sicherheit für mittelständische Unternehmen

IT-Sicherheit für mittelständische Unternehmen

Betriebswirtschaftlich sinnvoll und sicherheitstechnisch effizient ein angemessenes IT-Sicherheits-Niveau erreichen

  • Seminar Seminar
0,00 € *
Seminar nur als Inhouse-Veranstaltung buchbar. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

zzgl. MwSt., inkl. Seminarunterlagen

Bestellnummer: SW10012
1-tägiges Inhouse-Seminar Neueste Entwicklungen in der IT-Sicherheit Typische...

1-tägiges Inhouse-Seminar

  • Neueste Entwicklungen in der IT-Sicherheit
  • Typische Angriffspunkte auf mittelständische Unternehmen
  • Effizienter und praktikabler Schutz

Die Abhängigkeit von der IT wächst permanent. Dadurch wird auch IT-Sicherheit immer wichtiger. Sie hilft den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten und verhindert, dass Know-how und vertrauliche Daten in falsche Hände geraten.

Unser Seminarzeigt Ihnen, wie mittelständische Unternehmen ökonomisch und effizient ein angemessenes IT-Sicherheits-Niveau erreichen können.

Schulungsinhalt

  • rundlagen der IT-Sicherheit
  • Rechtliche Anforderungen und deren Umsetzung
  • Verantwortlichkeit für IT-Sicherheit im Unternehmen
  • Typische Angriffspunkte auf die IT-Sicherheit
  • Effiziente Schutzmaßnahmen
  • Sicherheitsmaßnahmen, z.B. Backup, Know-how-Schutz und Netzwerksicherheit
  • Weiterführende Themen: IT-Grundschutz des BSI, ISO 27001, IT-Notfallmanagement, BYOD

Ihr Nutzen

  • Sie erfahren aus erster Hand, welchen Gefahren Sie als mittelständisches Unternehmen typischerweise ausgesetzt sind und welche Schutzmaßnahmen Sie konkret ergreifen sollten.
  • Sie erhalten einen kompakten Überblick über neueste gesetzliche Entwicklungen und erforderliche Umsetzungsmaßnahmen für die speziellen Bedürfnisse in mittelständischen Unternehmen.
  • Sie lernen, wie Sie eine geschützte IT-Sicherheitskonzeption einführen mit einer Schutzbedarfsfeststellung, der Festlegung angemessener technisch-organisatorische Maßnahmen und der Gestaltung in der Praxis.
  • Sie erhalten fachkompetente Erläuterungen zur erfolgreichen Implementierung der Anforderungen an Berechtigungskonzeption, IT-Compliance und IT-Notfallmanagement.

Vorzuweisende Fachkunde gem. Artikel 37 Abs. 5 DS-GVO – Recht auf Weiterbildung 

Dieses Seminar vermittelt Kenntnisse, die zum Erwerb bzw. zur Aufrechterhaltung der Fachkunde des betrieblichen Datenschutzbeauftragten erforderlich sind, gem. Art. 37 Abs. 5 DS-GVO. Jedes Unternehmen hat daher nach § 4f Abs. 2, 3 BDSG und Art. 38 Abs. 2 DS-GVO seinem betrieblichen Datenschutzbeauftragten die Teilnahme zu ermöglichen und deren Kosten zu übernehmen.

Teilnehmerkreis

Geschäftsleitung, IT-Leiter, IT-Mitarbeiter und Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen

Irrtümer/Änderungen vorbehalten

Informationen verbergen
Informationen anzeigen

Aktuelle Corona-Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass für unsere Präsenzseminare bis auf Weiteres die 3G-Regelung gilt. Um teilnehmen zu können, müssen Sie nachweislich vollständig geimpft sein oder als genesen gelten oder einen negativen Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder einen negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorweisen. Unsere Seminarbetreuung überprüft die Nachweise und dokumentiert den 3G-Status mittels einer Liste.

Zudem sind für alle das Tragen einer FFP2-Maske – außer am Platz im Tagungsraum und während der Mahlzeiten – sowie die Hygienerichtlinien des Veranstaltungshotels (Abstandsregeln, Desinfektion, Lüftungskonzept etc.) verpflichtend.

Sollten darüber hinaus am jeweiligen Veranstaltungsort aktuell regionale Schutzmaßnahmen angeordnet sein, finden selbstverständlich diese Maßnahmen Anwendung.

Bleiben Sie gesund!

Ablauf

Dauer

1 Tag

Gerne als Inhouse-Seminar buchbar

Wir beraten Sie und erstellen Ihnen ein persönliches Angebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot an.